Das Gewinnerprojekt beim 10. INNO

Space Pen Presentation Kit

Die HTL Waidhofen an der Ybbs benutzt in einigen Klassenzimmern eine Kombination aus Fernseher und Tablet-PC um den Unterricht moderner und interessanter für die Schüler zu gestalten. Die am Fernseher angezeigten Präsentationen können jedoch nur am Tablet-PC editiert werden. Dies schränkt den Präsentator in seiner Freiheit ein und der Unterricht verliert an Qualität. Leider stellte sich heraus, dass Systeme bei denen auch am Fernseher mit dem Dokument interagiert werden kann viel zu teuer sind um sie in mehreren Klassen der Schule einzusetzen.

Sebastian Resch, Julian Daurer, Klaus Ulrich bei der Preisübergabe

So entstand die Idee, ein System zu entwickeln, dass es ermöglicht Dokumente interaktiv am Fernseher zu bearbeiten und dass gleichzeitig kostengünstig genug ist um das Schulbudget nicht unnötig zu belasten. Im Laufe der Diplomarbeit wurde das Grundkonzept immer wieder verändert bis letztlich ein System entstand, dass sowohl zuverlässig als auch kostengünstig ist.

Mittels Ultraschall Triangulation wird die Position eines selbst entwickelten Stiftes ermittelt mit welchem der Präsentator am Fernseher schreiben kann. Des Weiteren soll es möglich sein die Präsentation durch intuitive Gesten wie wischen und zoomen bedienen zu können.

Das Ergebnis ist ein lauffähiger Prototyp der in Klassenräumen der Schule eingesetzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.